Hannoverscher Sport Club

Fußballberichte 1.Herren

Landesliga-Fußball: HSC–BW Tündern 1:1 (0:1)

Erster Dämpfer im diesjährigen Meisterschaftsrennen

Nach 4 Siegen in der diesjährigen Landesliga-Meisterschaft bekam die bis dato „blütenweiße Weste“ des HSC Hannover erste Flecken. Im Heimspiel gegen Aufsteiger BW Tündern konnte die Mannschaft einen 0:1-Rückstand erst in den letzten Spielminuten egalisieren und beendete die Partie mit einem 1:1-Unentschieden. An der Tabellenspitze hat der Heesseler SV „einen Lauf“, während der HSC nach dem witterungsbedingten Spielausfall in Bad Pyrmont in der Vorwoche auf Platz 4 zurückgefallen ist.


Landesligafußball: HSC–TSV Godshorn 5:2 (2:1)

HSC „schießt sich“ wieder zurück an die Tabellenspitze

Weiter auf Erfolgskurs in der Landesliga bleibt der HSC und besiegte bereits am Freitagabend den Landesligaaufsteiger TSV Godshorn mit 5:2 Toren. Die Polomka-Elf übernahm damit als einzige noch verbliebene verlustpunktfreie Mannschaft nach dem 4. Spieltag wieder die Tabellenspitze; mit 2 Punkten Vorsprung vor den ärgsten Verfolgern Heesseler SV, Ramlingen/Ehlershausen und SV Bavenstedt.


Landesliga-Fußball_ Eldagsen–HSC 0:2 (0:0)

HSC verteidigt die Tabellenführung auch beim FC Eldagsen

3. Spieltag – 3. Sieg! Der HSC behielt seine „blütenweiße Weste“ auch nach dem 3. Spieltag und siegte nach einem kontrollierten Auftritt mit 2:0-Toren beim FC Eldagsen. Netter Nebeneffekt: „der HSC verteidigte seine Tabellenführung in der Landesliga weiterhin vor einem großen Verfolgerfeld, das von Ramlingen/Ehlershausen angeführt wird.


Landesliga-Fußball Herren: HSC–TSV Burgdorf 3:2 (1:1)

Der HSC schafft die Wende

Auch nach dem 2.Spieltag in der Landesliga 2017/18 behält der HSC seine „blütenweiße Weste“ und verteidigt Platz 1. Im Heimspiel gegen den TSV Burgdorf tat sich die Mannschaft aber lange Zeit sehr schwer, schaffte aber nach zwischenzeitlichem Rückstand beim letztlich knappen 3:2-Sieg die Wende.


Landesliga Herren: OSV–HSC 1:3 (0:1)

Auftaktsieg im Lokalderby

Eine durchwachsene Vorbereitung zur Saison 2017/18 mit den Höhepunkten „2.Plätze im Porta-Pokal und Sportbuzzer-Cup“ nach Endspielniederlagen gegen Hannover 96 U23 (1:4 im Porta-Pokal) bzw. Arminia Hannover (0:6 im Buzzer-Cup) ist „Geschichte“.


Fußballoberliga Herren: FT Braunschweig–HSC Hannover 6:1

„Adieu Oberliga“

Die letzte Chance, mit dem fünften Matchball in Folge die Spielklasse doch noch zu halten, konnte der HSC auch im Auswärtsspiel bei der FT Braunschweig nicht nutzen und verlor, am Ende chancenlos, gleich mit 1:6 Toren. Aber auch für die Gastgeber kam dieser Kantersieg letztlich zu spät, denn die Mannschaft musste zusammen mit dem HSC den bitteren Gang in die Landesliga antreten.


Oberliga-Fußball Herren: HSC–SVG Göttingen 2:2 (1:0)

HSC muss bis zum letzten Spieltag zittern

Nach drei Niederlagen in Folge konnte der HSC endlich wieder punkten, das 2:2 Unentschieden gegen den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf SVG Göttingen war aber wieder nur „ein Tropfen auf den heißen Stein“ und lieferte einmal mehr nicht den Befreiungsschlag im Rennen um den Klassenerhalt in der Oberliga Niedersachsen. Der HSC konnte zwar auf Platz 14 seinen Nichtabstiegsplatz halten, die Abstände zu den Abstiegsplätzen haben sich aber weiter verkürzt. BW Bornreihe (als Tabellenletzter und ohne Oberliga-Lizenz) und VfL Osnabrück II (Verzicht auf die Lizenz) stehen als Absteiger fest; die restlichen zwei Abstiegsplätze werden am letzten Spieltag von gleich 4 Teams „heiß umkämpft“.


Fußballoberliga Herren: MTV Gifhorn–HSC 2:1 (1:0)

Leistungssteigerung wird nicht belohnt

Für das Auswärtsspiel beim MTV Gifhorn hatte sich die Mannschaft wieder sehr viel vorgenommen; am Ende einer spannenden Partie stand aber eine bittere 1:2-Niederlage. Bitter, weil der HSC über mindestens 60 Minuten das bessere Team war, den Gegner über weite Strecken der zweiten 45 Minuten beherrschte, aber einfach aus zahlreichen teilweise hochkarätigen Toptorchancen die für den Sieg notwendigen Tore nicht erzielen konnte. Der Abstiegskampf nimmt nach diesem dritten vergebenen „Matchball“ auch für den HSC vor den letzten zwei Saisonspieltagen weiter zu.


Fußball-Oberliga Herren: HSC–TuS Bersenbrück 2:4 (1:2)

HSC verkrampft im Abstiegskampf

„Spiele gegen TuS Bersenbrück garantieren für Tor-Festivals!“

Schon im Hinspiel in Bersenbrück gab es bei einer 3:5-Niederlage des HSC gleich 8 Tore; und auch im Rückspiel fielen bei einer 2:4-Niederlage des HSC wieder 6 Treffer.


Fußball-Oberliga Herren: BV Cloppenburg–HSC 5:0 (3:0)

Bittere Schlappe beim Mitkonkurrenten BV Cloppenburg

Der HSC konnte in einem weiteren „Endspiel um den Klassenerhalt“ einen wichtigen Schritt in „Richtung gesichertes Mittelfeld“ machen und hatte sich auch viel vorgenommen.


Seite 1 von 17Erste   zurück   [1]  2  3  4  5  6  7  8  9  10  weiter   letzte