Da war viel Pech im Spiel. Gerade im zweiten Durchgang bot unsere „Erste“ den 710 Zuschauern einiges an kämpferische Leistung die aber leider nicht belohnt wurde.

Die erste Hälfte war gezeichnet von vielen Unterbrechungen und Foulspiele. So kam keines der beiden Teams zu nennenswerten Torchancen. Erst zwei Minuten vor dem Pausentee  köpft Vico Meien aus acht Metern zur Havelser Führung ein.

Unverändert starteten beide Teams in den zweiten Durchgang. Auch hier der TSV mit dem besseren Start. Nachdem Bahls Damer im Strafraum zu Fall bringt verwandelt Deniz Cicek den fälligen Elfmeter.

20 Minuten vor Schluss eine ärgerliche Szene. Ferhat Bikmaz tritt zum Elfmeter an. Er schießt den Ball unter die Latte ud köpft den herausspringenden Ball wenig später ins Tor. Dennoch zählte der Treffer nicht und was noch mehr für Ärger sorgte. Der erste Schuss von Bikmaz der unter die Latte ging, war tatsächlich im Kasten vom TSV Havelse und hätte zählen müssen.

Sieben Minuten vor Ende dann doch der 1:2 Anschlusstreffer. Yannick Bahls trifft aus kurzer Distanz. Die letzten Minuten wurden nun nochmal richtig hektisch, doch es sollte beim 1:2 bleiben.

Am kommenden Samstag tritt unser HSC beim SC Weiche Flensburg 08 an und hofft auf mehr Glück.