Da war deutlich mehr drin. Am Ende hieß es unglücköich 2:2 gegen die Reserve vom SV Werder Bremen. Bleibt zu hoffen das dass Vorspiel unserer E1 kein schlechtestes Ohmen war. Gespielt wurde auf 9er Großfeld. Komplett ungewohnt für unsere Junioren, aber sie haben sich Tapfer geschlagen.

„Am Ende steht ein 0:8 gegen den Dortmunder Nachwuchs. Trotztdem muss ich mein Team mehr als loben, sie haben nie aufgegeben und 100% gegeben. Es war ein tolles Duell, gerade bei den Temperaturen. Ich habe bis zum Abpfiff keine hängenden Köpfe gesehen, jeder wollte es nochmal rumreissen.Jeder wollte gerne nochmal reinkommen, auch wenn er schweißgebadet und am Limit war. Das Ehrentor wäre mehr als verdient gewesen. Ich bin richtig stolz auf dieses tolle Team“, so Trainer Hartmut Schöl nach dem Spiel.

„Für uns war auch sehr ungewohnt. Wir konnten unsere Stärken noch nicht wirklich ins Spiel bekommen, aber egal…hat Spaß gemacht“, stellte Dortmunds Trainer Marco Unger nach dem Spiel fest.

Wir freuen uns auf das nächste Duell.

Danach ging es dann los. HSC Hannover gegen den SV Werder Bremen II. Ein tolles Spiel vor kanpp 600 Zuschauer. Unsere „ERSTE“ immer am Drücker.

Nach 18 Minuten war es 1:0 Yannick Bahls (13.)der zur Führung einlochte. Es war ein Spiel mit offenen Visir wie man so scho schon sagt. Doch Werder blieb am Ball. Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Kebba Badije (42.)

Doch wir wären ja ja nicht der HSC, wenn wir einfach abschenken. Björn Masur (67.) kurbelt es noch einmal auf 2:1 für unsere „ERSTE“ hoch. Toller Treffer und umso schlimmer das Bremen dann durch Bennet van den Berg (80.) dann noch den Ausgleich macht.