Spannend ging es beim Ausknobeln der Königskette 2018 zu. Mit Werner Horre und Willi Schwenger hatten sich zwei Akteure in den zwei Knobeldurchgängen punktgleich an die Spitze des Feldes gesetzt. Ein Stechen wurde erforderlich!

Die Stimmung vor den entscheidenden Würfen stieg, wie die Spannung unter den schon Unterlegenen. Willi Schwenger forderte Werner Horre auf, gleich zum Gratulieren zu ihm herüberzukommen. Bescheiden, oder taktisch klug , konterte Horre mit der Bemerkung, dass es ja keine Schande sei, gegen Schwenger zu verlieren.

Ein weises Wort, denn im Stechen zeigte Schwenger tatsächlich die höheren Würfe und entschied den Knobelwettbewerb 2018 für sich. Überglücklich zeigte er den applaudierenden Zuschauern noch einen Trick, indem er zum Knobeln den Becher hochschleuderte, ohne einen Würfel zu verlieren. Ein würdiger Sieger.

Nach diesem turbulenten Ereignis war es gar nicht leicht, wieder zu ruhigen Gesprächsrunden zurückzufinden. Aber es gab ja noch vieles zu erzählen.

Gern bedanke ich mich an dieser Stelle bei unserem Wirt Sharam Hemati, der uns mit seinem Team wieder ausgezeichnet bewirtete. Bei dieser Qualität freut man sich auf ein Essen im Clubhaus.

Wer jetzt schon über einen Kalender für 2019 verfügt, kann schon den Termin für den nächsten Altherren-Abend notieren:
Freitag, 22. November 2019 ab 18:00 im Clubhaus.

Herzliche Grüße, frohe Festtage und einen guten Start in das neue Jahr wünscht

Hans-Jürgen Bahr