Ein Defibrillator ist bei einem plötzlichen Herzstillstand oft der Einzige, der noch retten kann. Jetzt verfügt auch der Hannoversche Sport-Club von 1893 e.V. (HSC, Constantinstr. 86, 30177 Hannover) über ein solches Gerät. Achtzehn lokale und regionale Unternehmen und Praxen haben die Anschaffung durch ihr Sponsoring ermöglicht. Der „Defi“ ist ein medizinisches Gerät, das durch Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern oder –flattern beenden kann. Im Notfall misst er die Herzfunktionen selbstständig und löst kontrollierte Stromstöße aus, wenn es nötig ist. Der Defibrillator spricht mit dem Anwender und sagt ihm, was zu tun ist uns ist so für jedermann nutzbar.

 

Der Defibrillator ist im Kabinentrakt des Sportvereins platziert und für jeden anwesenden Trainer erreichbar und steht somit auf der Anlage den HSC-Mitgliedern und –Gästen zur Verfügung. Bevor Rettungswagen und Notarzt eintreffen, besteht also schon die Möglichkeit zur häufig entscheidenden Ersthilfe.

 

Finanziell unterstützt haben dieses HSC-Projekt folgende Unternehmen:

 

EN-Joy Pizza § BBQ, WMVP Rechtsanwälte, PODBI HAIR CUT Ugur Kilic, Druck – Grafik – Satz Bodenstedt, neodento Zahnärzte, NIKA Kinderwelt, Elektro HSK, melly Thailändische Massage, MEDICUS Ambulante Senioren- und Krankenpflege, MediCAN Ambulanter Pflegedienst, Dr. MASSING Cosmetics, Saubermänner Hannover GmbH, euro-top Sanierungs- und Beschichtungssysteme, ZWEITHAARMODE Lydia van der Kreeft, Anne Garcia Cosmetics, KARVO Immobilien, Restaurant ALANYA, Dr. med Frank Bätje.