(Hand-)Ballspielen mit Spielanfängern beim Hannoverschen Sport-Clubs (HSC)

Die Handballsparte des HSC sucht Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2012 – 2010, die Spaß an Sport und dem Spiel mit dem Ball haben. Und – wer hat das nicht? Aber auch jüngere Kinder machen durchaus erfolgreich beim Training mit und sind selbstverständlich herzlich willkommen. Regelmäßig tummeln sich am Freitagnachmittag ca. 30 Kinder oder sogar mehr in der Halle am Sahlkamp, die große Lust auf Handball haben.

Da wir mit vier Trainern arbeiten, können wir die Kinder während des Trainings in Kleingruppen aufteilen und so jedes Kind möglichst individuell in seinem Könnenstand weiterentwickeln.

Im Training versuchen wir das motorische Können der Kinder in den elementaren Bewegungsformen Laufen, Rollen, Hüpfen, Springen, Klettern, Werfen zu vertiefen. An diesem Fertigkeitsrepertoire und dem Spaß an der Bewegung (mit und ohne Ball) orientiert sich das Training der Minis, bei dem das spielerische Lernen dominiert. Die Kinder sollen vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln und ein allgemeines taktisches Spielverständnis entwickeln. Zu Beginn jedes Trainings findet ein Spiel statt, das der Einstimmung und dem Aufwärmen dient. Im Mittelteil wechseln sich Spiel- und Übungsphasen ab, der Abschluss wird wiederum spielerisch gestaltet.

Ziel des Trainings ist es, ein erstes taktisches Grundverständnis für Mannschaftsspiele zu entwickeln, eine allgemeine Spielfähigkeit auszubilden. Diese soll die Kinder in die Lage versetzen, Spielsituationen adäquat „lesen“ und lösen zu können. Ihre im Training erworbenen Fähigkeiten können die Minis dann an den Mini-Spieltagen, die in der Regel einmal im Monat am Wochenende stattfinden, ausprobieren. Hier steht der Spaß am Handballspiel und der gemeinsamen Bewegung, das Erlebnis des Mannschaftsspiels im Vordergrund („Erlebnis vor Ergebnis“).

Also auf am Freitag von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr in die Halle am Sahlkamp!

Nähere Infos erteilt gern der Spartenleiter und Minis-Trainer Andreas Multhaupt unter Tel.: 0160 / 97 87 90 95 bzw. per mail unter andreas.multhaupt@t-online.de