Auch die abschließende 32 : 37  Heimspiel-Niederlage gegen den MTV Vater Jahn Peine tat der Freude  der 1. Handball-Damen des HSC bei der anschließenden Ehrung zur Meisterschaft und dem Aufstieg in die 3. Liga keinen Abbruch.

Auch wenn es abschließend sportlich um nichts mehr ging, bekamen die Zuschauer unterhaltsam attraktiven Handball gespickt mit technischen Feinheiten geboten, wobei auf Seiten des HSC noch einmal alle Spielerinnen ihre Spielzeiten bekamen.

Bei der abschließenden Ehrung wurde dann auch noch ausführlich allen gedankt, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Auch hier von Vorstandsseite unsere Gratulation zu dieser tollen sportlichen Leistung! Euch weiterhin viel Erfolg in der kommenden Saison, wo es eine Klasse höher sicherlich nicht leichter wird…