Ein Jahr voller toller Events geht zu Ende… hier ein Einblick, was wir in der zweiten Jahreshälfte so alles erlebt haben.

Serengeti-Park

Nach den Sommerferien stand am 25.08.18 der Besuch im Serengeti-Park auf unserem Programm. Pünktlich um 8h versammelten sich Spieler/innen, Eltern und Geschwister auf dem Parkplatz der Fesh, um den gemeinsamen Ausflug zu starten. Der große Bus fuhr vor und ein aufregender Tag begann.

Nach der Ankunft begannen wir erst einmal mit der Affenführung:  Wir durften den Affen ganz nah sein und sogar ins Affengehege gehen. Das war schon für alle aufregend, wenn die Affen von Mensch zu Mensch hüpften und auf der Suche nach Fressen waren. Es gab von uns Blätter und auch Maden, je nach Affe!

Nachdem wir ganz viel über die Affen erfahren hatten, ging es auf Serengeti-Tour im Doppeldeckerbus. Eine Stunde waren wir auf Weltreise und so manches Tier steckte den Kopf durch die Beifahrertür und wollte fast einsteigen! Danach ging es noch auf Dschungel-Safari, wo wir mit Jeeps durch den Urwald fuhren und aufregende Aktionen erlebten.

Zum Abschluss des Tages wurde sich dann im Freizeitpark noch einmal richtig ausgetobt, bis sich alle erschöpft aber glücklich im Bus endlich ausruhen konnten.

Sterne des Sports

Wir sind immer noch so stolz auf unsere Kinder und unser Projekt. Deshalb wollten wir in Hannover zeigen, dass man so Etwas auf die Beine stellen kann, wenn man nur will und hoffen, dass sich vielleicht auch andere finden, ein solches Projekt zu starten.

Wir bewarben uns für „Sterne des Sports“ und kamen in die Endrunde. Vor Ort haben wir unser Projekt noch einmal vor einer Jury vorgestellt und dann begann das Warten. Am Ende haben wir uns über einen tollen 2. Platz gefreut. Passend zum Handball überreichten uns Eike-Christian Korsen und Sven-Sören Christophersen den silbernen Stern für den zweiten Platz und einen Scheck.

Beim nächsten Heimspiel der Recken wurden wir dann noch in der Halbzeitpause geehrt; hier haben uns Evi und Levin gekonnt unterstützt und wir haben die Herzen der Zuschauer gewonnen.

 

SAT 1 zu Besuch bei unserem Training

Bei der Ehrung beim Sterne des Sports war zufällig eine Redakteurin von SÄT 1 in der Jury, die von unserem Projekt total begeistert war…..und sie hatte die Idee, uns bei SAT 1 regional vorzustellen J

So stand am 29.10. ein Fernsehteam bei uns in der Halle. Unsere Kids zeigten sich sofort als Profis vor der Kamera und in Interviews…. egal wo die Herren von SAT 1 sich aufhielten- es war kein Problem.

Aber damit nicht genug, es stand ja noch das Einlaufen mit den Recken auf unserem Kalender und auch dort wollte uns das SAT 1-Team begleiten.

 

Einlaufen – Was bedeutet Einlaufen überhaupt?

Am 04.11.18 stand das große Ereignis an: Wir durften mit den Recken einlaufen. Alle reden von Einlaufen, aber was ist diese „Einlaufen“ überhaupt? Da so manches Kind noch nie in einer so großen Sporthalle war, beschlossen wir, für dieses Event erst einmal zu üben.

Zunächst übten wir beim Training mit lauter Musik und unseren Eltern: Jedes Elternteil bekam ein anderes Kind und auf los ging’s los, das war schon ein Riesenspaß für Alle. Ein paar Mal ausprobiert und dann klappte das mit dem Einlaufen super!

Um jetzt nicht vom kleinen Kreis direkt vor 7.000 Zuschauern einlaufen zu müssen, machten wir noch einen Zwischenschritt: Nachdem wir Kontakt zu Uwe Pichlmeier aufgenommen hatten (Uwe hat uns gerade in der Anfangsphase bei  HKKH viel geholfen), übten wir mit den Mädels der HSG Badenstedt. Das war schon aufregend. Laute Musik, Lautsprecheransagen, Zuschauer, die wenigsten von unseren Kindern und deren Eltern hatte das schon mal erlebt. So manche Zweifel kamen auf und den ein oder anderen verlies beim Warten auf den großen Moment der Mut.

Dann war es soweit: Wir nahmen Aufstellung vor der Hallentür, die Badenstedter Mädels kamen hinzu und dann liefen wir unter tosendem Applaus ein. Da standen nun unsere Kids mitten in der Halle auf dem Spielfeld. Wir Trainerinnen und Eltern wussten gar nicht wohin mit unserem Stolz, denn alle Kinder haben sich getraut! Unser Dank geht an die HSG Badenstedt für diesen schönen Moment.

Und dann war der große Tag:

Wir trafen uns mit aufgeregten Kindern, Trainerteam und Eltern vor der TUI Arena.  Wir machten noch ein gemeinsames Foto und dann mussten die Eltern sich von unseren kleinen Einlaufstars trennen. Wir wurden von dem Einlaufteam der Recken empfangen und auch Tobias Niessner vom Orga-Team kam noch einmal vorbei, um zu schauen, ob alles in Ordnung war. Ihm haben wir das Einlaufen zu verdanken und auch für die geduldige Kommunikation sagen wir noch einmal DANKE.

Dann ging es in die Katakomben. Das war für den einen oder anderen schon eine Herausforderung, die riesigen Treppen ins Dunkle hinunter zugehen. Unten angekommen, wartete schon das SAT 1-Team auf uns. Es ging in eine große Kabine, wo wir mit den Einlaufshirts ausgestattet wurden. Und dann war es so weit: Wir stellten uns in einer Reihe auf und warteten auf die Recken. Während unsere Eltern aufgeregt in der Halle warteten, standen wir aufgeregt unten und dann kamen sie. Wie laut ein Männerteam sein kann, um sich für das Spiel gegenseitig hochzupuschen! Interessant war auch mitzuerleben, wie jeder Spieler sich auf das Spiel konzentriert, während einige Spieler einen Tunnelblick hatten und gar nicht mehr sprachen, kommunizierten andere Spieler mit unseren Kids. Und dann ging es durch das große Tor in die dunkle Halle. Da standen sie vor Tausenden von Zuschauern und so schnell sie eingelaufen waren, so schnell war es auch schon vorbei.

Glücklich und stolz nahmen wir unsere Kids in Empfang und auf ging es zu den Eltern, um das Spiel zu sehen, natürlich mit SAT 1 im Gepäck.

Am 6.11. war dann auch unser Film im Fernsehen: unter https://www.sat1regional.de/?p=38368

sieht man das Ergebnis aus vier Stunden Filmmaterial.

 

Nach der aufregenden Zeit kam jetzt ein wenig Ruhe auf und so machten wir am 17.12. ein Weihnachtstraining mit Kindern und Eltern. Es war total schön, dass so viele Eltern mitgemacht haben und der ein oder andere hatte schon Sorge vor dem Muskelkater am Tag danach. Es war wieder eine schöne Veranstaltung, die mit einer Bescherung endete.

Wir haben uns sehr über die tollen, köstlichen Präsente gefreut.

Unser Dank geht an unsere tollen Kids und sensationellen Eltern, ohne die dieses Projekt gar nicht möglich wäre. Wir freuen uns auch, dass Hanna uns so tatkräftig unterstützt.

Wir freuen uns auf das Jahr 2019 mit Euch!

Anja, Claudi, Karen, Susi und Ulli