HSC verteidigt die Tabellenführung auch beim FC Eldagsen

3. Spieltag – 3. Sieg! Der HSC behielt seine „blütenweiße Weste“ auch nach dem 3. Spieltag und siegte nach einem kontrollierten Auftritt mit 2:0-Toren beim FC Eldagsen. Netter Nebeneffekt: „der HSC verteidigte seine Tabellenführung in der Landesliga weiterhin vor einem großen Verfolgerfeld, das von Ramlingen/Ehlershausen angeführt wird.

Dem HSC gehen schon zu einem frühen Zeitpunkt in der Meisterschaftsrunde die Spieler aus. Vor diesem dritten Spieltag hatte es ausgerechnet zusätzlich Neu-Kapitän Ferhat Bikmaz verletzungsbedingt erwischt; eine Hiobsbotschaft, die bei den Gästen nur eine eher vorsichtige Erwartungshaltung verursachte. Entsprechend vorsichtig ging die Mannschaft in diese Partie. Mit kontrolliertem Aufbauspiel aus einer sicheren Defensive ließ der HSC auch über weite Strecken kaum gegnerische Torchancen zu. Aber auch HSC-Gelegenheiten blieben zunächst Mangelware, sodass sich beide Teams mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeitpause begaben.

Auch nach der Pause blieb es zunächst bei vorsichtigem Abtasten, zumal auch die Gastgeber weitgehend aus einer verstärkten Abwehr heraus agierten. Einen ersten „Aufreger“ leistete sich der HSC, als nach 60 Minuten Jonas Jürgens mit Platzverweis bestraft wurde, als er sich beim Versuch, sich von einen klammernden Gegner loszureissen, zu heftig nach hinten ausschlug. Trotz Unterzahl ließ der HSC aber auch weiterhin kaum Torchancen des Gegners zu. Im Gegenteil: ein schneller Konter über mehrere Stationen wurde durch Christopher Schultz, der den Ball nach mehrfacher Eldagser Abwehr aus Nahdistanz einschoss, zur verdienten HSC-Führung verwandelt (68. Minute).

Eldagsen hatte nun mehrfach die Chance zum Ausgleich, aber mit viel Geschick in der Defensive um Torwart Alexander Dlugaiczyk hielt „das Zu-Null“ und das 2:0 durch den eingewechselten Adem Lukac (siehe Foto), der noch einmal für neuen Schwung im HSC-Angriffsspiel sorgen konnte, brachte die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Gäste (83. Minute).

Der HSC spielte mit

Dlugaiczyk – Weigel, Tayar, Vinals-Ziegler, Batbay, Kiene, von Pless, Polomka (65. Ayalti), A.Hyde (62. Lukac) – Jürgens, Schultz (86. Shabani)