Pétanque

 

Pétanque ist ein international ausgetragener Wettkampfsport – der auch unter Freizeitspielern sehr beliebt ist. Pétanque wird mit individuellen Metallkugeln gespielt, die einen Durchmesser von 70,5 bis 80 mm und ein Gewicht von 650 bis 800 Gramm haben können.

Bei diesem Spiel geht es am Ende darum seine Kugeln näher an der Zielkugel zu platzieren als der Gegner. Pétanque ist ein spezieller Präzisionssport, der ein paar Besonderheiten aufweist. So gibt es beispielsweise keinerlei Vorgaben für die Beschaffenheit des Untergrunds auf dem gespielt wird, man muss sich auf seine Eigenheiten einstellen. Außerdem wird auf ein bewegliches Ziel gespielt, eine kleine Holzkugel, deren Position während des Spiels verändert werden kann, wodurch sich die Spielsituation im Laufe des Spiels jederzeit ändern kann. Diese beiden variablen Bedingungen machen das Pétanque-Spiel sehr variantenreich, stets herausfordernd und oft bis zur letzten Kugel spannend.

Die einfachen Startbedingungen machen es Anfängern sofort möglich Pétanque voll mitzuspielen und erfolgreiche Kugeln zu werfen. Mit zunehmender Spielerfahrung entwickelt sich technisches Geschick, persönliche Finessen, strategisches Denken und mentale Stärke, womit wir unsere Gegenspieler herausfordern.

In der Regel wird in Teams gespielt, in den Varianten 2:2 (Doublette) oder 3:3 (Triplette), wobei jede Mannschaft für einen Durchgang 6 Kugeln zur Verfügung hat.