Es geht bergauf: das vierte Mal am Stück zu Null, der zweite Auswärtssieg, die prekären Ränge erst einmal verlassen.

Dunkel, kalt, nasse Asche, Spiele, die man eigentlich nicht braucht. Aber wenn es so läuft, geht’s.

Wir waren von Anfang an überlegen, mussten die erst dicke Chance aber den Gastgebern überlassen, die Leistungsbernd jedoch reaktionsschnell vereitelte. Danach übernahmen wir trotz einiger defensiver Ungereimtheiten klar die Kontrolle und holten uns bis zur Halbzeit eine klare 3:0-Führung. Christian mit der Hacke, Holger und noch einmal Christian sorgten für klare Verhältnisse.

Dass die Gastgeber nach der Pause alles versuchen würden, war uns klar. Dass sie dabei zu einigen sehr guten Chancen kommen sollten, war aber nicht geplant. Letztlich konnten wir jedoch alles verhindern mit dem Höhepunkt, als besagter Leistungsb. – schon gegen die Laufrichtung aus Nahdistanz ausgeguckt – eines seiner Beine nach hinten streckte uns das todsichere Gegentor verhinderte. Danach wurde die Mühlenberger Luft dünner und uns fiel die Verwaltung wieder einfacher. Zwei oder drei Chancen hatten wir noch. Die Tore dazu haben wir uns aber für später aufgespart.

HSC: Bernd R. – Ian, Uli, Konni – Wolfgang, Markus, Wolfram, Bernd H., Cemal, Holger – Christian