…auf den Kunstrasen zu bringen, reicht nicht zwingend, um 3 Punkte vom Kunstrasen mitzunehmen. Jedenfalls wenn man auf den letzten Metern vor unserem Kasten ständig die Nerven verliert, wie es die Offensive der SG 74 Hannover wiederholt gezeigt hat.

 

Allerdings sprich unser Torverhältnis (14:14 nach 12 Spielen) auch nicht dafür, dass es leicht ist, gegen uns zu treffen; aber auch nicht dafür, dass wir treffen, wie wir wollen.

 

Aber bereits nach kaum einer Minute gelang es uns, die Führung zu erzielen. Holger auf Christian, Schuss abgeblockt, noch einmal derselbe, Tor. Anschließend Dauerdruck in unsere Richtung und Volker musste mehr tun als im ganzen Rest-November. Aber einen konnte er nicht halten, denn der Strafstoß war einfach zu weit am Tor vorbei geschossen. Darum führten wir zur Pause zwar 1:0, konnten uns unserer Sache aber nicht sicher sein.

 

Nach einigen wenigen und genau so erfolglosen Minuten wie vorher ließ der Dauerdruck langsam nach, wir kamen wieder öfter zum Spielaufbau und erzielten, kaum dass der Coach draußen das baldige 2:0 ankündigte, genau jenes Tor. Dieses Mal wurde Christian von Ian bedient. Noch 2 Minuten, dann war der Sack zu und der November und das Jahr 2017 spieltechnisch beendet: mit 5 Spielen, 11 Punkten und 8:1 Toren.

 

Auch erfreulich: Jürgens Besuch trotz Verletzung und die Drinks zu seinem 60. Geburtstag und Bodos Comeback im Spielbetrieb nach über 2 Jahren!

 

HSC: Volker – Konni, Ian – Uli, Markus, Holger, Wolfram, Bodo, Wolfgang – Christian