Gegen SV Croatia holt die U23 des HSC Hannover die drei Punkte, die sie vorübergehend wieder auf den ersten Tabellenplatz führen. Dabei reichte eine eigene und eine gegnerische Ecke zum Sieg. 

Es geht auch ohne den Chefcoach: Der in Spanien urlaubende Trainer des HSC II, Hartmut Riegel, verfolgte das 2:0 seiner Mannschaft gegen SV Croatia in der Kreisliga 4 per Liveticker über Whatsapp. „Ich war über alles informiert“, sagte er.

„Die HSC-Abwehr stand sicher“

Torwart und Kapitän Sebastian Ziebell sowie Torwarttrainer Benjamin Ortner übernahmen für das Spiel die Leitung. Es war weitgehend eine ausgeglichene Partie. „Es sah nach einem typischen Remis-Spiel aus“, sagte Croatias Trainer Kristian Vladic. Großchancen boten sich auf beiden Seiten eher selten.

„Wir hatten etwas mehr vom Spiel, aber die HSC-Abwehr stand sicher“, so Vladic. Die Croatia-Defensive offenbarte allerdings zweimal Schwächen. Zunächst traf Max Manuel Sträche nach einer Ecke (28.). Und nach einem eigenen Eckball lief der SV in einen Konter, den Seleman Nuri abschloss (43.).

HSC-Reserve ist wieder Spitzenreiter

Es entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel im zweiten Durchgang, bei dem der HSC weiterhin sicher stand. Nach Gelb-Rot für Croatias Dennis Ametovski (75.) war die Partie entschieden. „Der HSC hat das dann locker zu Ende gespielt“, musste Vladic anerkennen. Der Lohn: Die HSC-Reserve sprang nach den Ausfällen der übrigen Partien wieder an die Tabellenspitze.

(Ein Bericht aus der Sportbuzzer Redaktion. Entnommen der Seite Sportbuzzer.de)